Younique

(4,7/5)

Bewertung von der ,

Younique ist ein amerikanisches Unternehmen mit Firmensitz in Lehi, Utah. Das Unternehmen ist auf Märkten wie den USA, Kanada, Mexiko, Australien, Neuseeland, Europa und Hongkong weltweit tätig. Younique vermarktet Schönheitsprodukte für Make-Up, Lippen, Augen, Teint und Zubehör, Hautpflege sowie Duftstoffe mit einem Multi-Level-Marketing-Vertriebssystem. Der Vertrieb wird von den Younique-Repräsentant/innen fast ausschließlich über soziale Medien durchgeführt. Selbst die bekannten Produktparties werden virtuell durchgeführt.  Der große Vorteil dabei ist, dass es keine Beschränkung bei der Anzahl der Gäste pro virtueller Party gibt. Die Younique Produkte können dann über einen Younique Shop online gekauft werden.

Das Unternehmen wurde im September 2012 von den Geschwistern Derek Maxfield, Geschäftsführer, und Melanie Huscroft, Chief Visionary Officer, gegründet. Younique war in den Jahren 2017 bis 2019 mehrheitlich im Besitz der Coty, Inc. Diese kaufte im Jänner eine 60%ige Beteiligung für 600 Millionen USD. Diese Aktion erhöhte den Gewinn des Coty Unternehmen 2018. Doch gingen danach die Umsätze wieder zurück. Als Gründe dafür wurden eine komplexe Geschäftsstruktur, ein stärkeres Bewusstsein der Verbraucher auch für die Risiken bei MLM-Programmen und Änderungen des Facebook-Algorithmus angeführt. Coty brach 2019 die Beziehungen zu Younique ab und verkaufte wieder an die Gründer Derek Maxfield und Melanie Huscroft zurück. Derek Maxfield verantwortet die strategischen Inhalte und Wachstumsziele von Younique, während Melanie Huscroft quer durch alle Abteilungen für die Visionen von Younique zuständig ist. Younique möchte folgende Botschaft an alle weitergeben:”Fühl dich schön! Sehe schön aus! Sei schön – innerlich und äußerlich!”

Younique für die Younique Stiftung

Shelaine Maxfield ist die Ehefrau von Derek und Präsidentin der Younique Stiftung seit der Gründung 2014. Davor war sie daheim als Hausfrau mit fünf Kindern. Als Derek Maxfield einem sterbenden Freund versprochen hatte, dass er in seinem Leben etwas Gutes tun würde, löste er dieses in Form der Younique Stiftung ein. Die Stiftung hilft insbesondere Opfern von sexuellen Missbrauch in der Kindheit, wieder Heilung und Hoffnung zu finden. Um Spenden für diese Stiftung zu sammeln, gründeten Derek Maxfield und seine Schwester Melanie Huscroft das Unternehmen Younique. Da Younique ein sehr stark wachsendes Direktvertriebsunternehmen wurde, konnte nur zwei Jahre später, im Jahr 2014 bereits die Younique Stiftung gegründet werden. 

Die Entstehungsgeschichte von Younique und der Stiftung

Derek Maxfield kommt ursprünglich aus Meridian, Idaho (USA). Er hat seine Frau Shelaine in der Kirche kennen und lieben gelernt. Nach nur drei Monaten kam die Verlobung. Sie lebten damals im Sommer bei den Eltern von Derek. In dieser Zeit bekam Derek gesundheitliche Probleme. Nur fünfeinhalb Monate nach der Hochzeit diagnostizierte man bei Derek Maxfield Leukämie. Nach der ersten Chemotherapie lernte er im Krankenzimmer Greg Johnston kennen. Ein Cowboy aus Vernal in Utah. Sie wurden schnell gute Freunde. Während die Behandlungen bei Derek gut anschlugen, reagierte Greg völlig anders darauf. Derek sah Greg das letzte Mal, als er zur Nachuntersuchung ins Krankenhaus kam. Greg war wieder auf der Intensivstation. Derek kniete sich neben sein Bett und bat darum, dass Greg es noch einmal schaffen würde. Greg meinte es sei OK, aber Derek müsse ihm etwas versprechen. Er bat Derek für sie beide zu leben und etwas Besonderes aus seinem Leben zu machen. Er stimmte zu, wobei er keine Ahnung hatte, wie er dieses Versprechen einlösen sollte. Kurz danach verstarb Greg.

Derek nahm einen Job in Utah an, wo er zu mittag in einem kleinen Basketball Team spielte. Nach einigen Jahren verletzte sich Derek bei einem Spiel am Kopf und musste ins Krankenhaus. In das selbe, wo er zur Leukämiebehandlung war. Nach der Operation brachte man Derek in sein Zimmer. Es war das gleiche Zimmer, in dem sein Freund Greg damals lag. Dieser Moment veränderte sein Leben. Er fing an, an seinem Versprechen zu arbeiten. Er begann an einem Softwareunternehmen zu arbeiten, an dem er schon immer arbeiten wollte. 2004 gründete er sein eigenes Softwareunternehmen, welches er 2010 verkaufen konnte. In dieser Zeit berührte Ihn eine Geschichte einer Frau, die sexuell mißbraucht worden war sehr. Es bedrückte ihn, dass eine Frau so viel Schuld und Scham auf sich nahm, für etwas, das ihr angetan wurde. Darin sah er seine besondere Aufgabe. Er wollte etwas dagegen tun und helfen. Das würde die sinnvolle Aufgabe seines Lebens sein. Doch um diese zu finanzieren wusste er, dass es ein anderes Unternehmen brauchte, dass erfolgreich genug sein musste, um diese Aufgabe tragen zu können.

So wurde Younique gegründet. Seine Schwester hatte die Idee eines Ortes in den Bergen, als Rückzugsort für sexuell missbrauchte Frauen, um ihren Heilungsprozess zu beginnen. Denn laut Statistik wird eines von vier Mädchen vor ihrem 18. Geburtstag sexuell missbrauch. Am ersten Retreat haben über 1800 Frauen teilgenommen. 

Younique repräsentieren

Als Younique Repräsentant/in wird man Teil eines Younique Teams und kann sich auf selbständiger Basis sein eigenes Geschäft mit den Younique Produkten aufbauen. Man erhält seinen eigenen E-Commerce-Shop. Auf diese Weise hat man die Möglichkeit, dank moderner Technologien von zu Hause aus zu arbeiten. Younique bietet auch ein Virtual-Party-System, dass man sofort als Teampartner/in für sein eigenes Geschäft nutzen kann. Auch ein Backoffice und zahlreiche Schulungsunterlagen werde zur Verfügung gestellt. Voraussetzung für den eigenen Start ist der Kauf des Unique Starter-Kit.

Mit persönlichen Rabatt-Links kann man auf seinen Social-Media-Kanälen werben. Wenn dieser 200 Punkte erreicht hat, verdient man 10% aller Umsätze als Younique-Cash-Guthaben. Mit diesem kann man wiederum bei Younique einkaufen. Die Provisionen, die man vom Umsatz der eigenen Kunden erzielt, erhält man bei Younique über PayQuicker. Hier wird eine Gehaltsabrechnungsplattform geboten, mit dieser die Provisionen sofort vergütet werden sollen. Jede/r Teampartner/in verfügt über ein PyQuicker-Konto. Werden über den eigenen Online-Shop Produkte verkauft, erhält man innerhalb von nur drei Stunden seine Provision auf dieses Konto. Wenn die Provision einen Wert von 50 US-Dollar erreicht, bekommt man eine Younique Visa Prepaid-Kreditkarte. 

 

Repräsentant/in – Status bei Younique

Je nach Umsatz erhält man bei Younique einen bestimmten Status, den man durch laufende Umsätze auch halten muss. Kann man das nicht, wird der Status wieder deaktiviert. Der Umsatz wird nach persönlichem Umsatz, Unternehmensumsatz und Großhandelsumsatz unterteilt. Je nach Statusfarbe erzielt man auch die jeweils entsprechende Provisionshöhe.

  • Entry-Repräsentantin: Statusfarbe weiß und gelb.
  • Exemplary-Repräsentantin: Statusfarbe pink und blau.
  • Elite-Repräsentantin: Statusfarbe grün und orange.
  • Exclusive-Representantin: Statusfarbe violett und schwarz.

Die genauen Umsatz- und Provisionshöhen je nach Statusfarbe sind auf der Hompage von Younique aktuell zu finden. Je nach Status ist es auch möglich, einen Auto-Bonus zu erhalten. Jedoch sind bestimmte Voraussetzungen beim Umsatz dafür nötig. Je nach Status kann man an einer jährlichen Incentive-Reise teilnehmen. 

Younique Produktlinien

Younique Beachfront

Younique Make-up Produkte für jugendliches Aussehen. Hier gibt es beispielsweise einen Puder-Luminizer. Luminizing heißt soviel wie etwas zum Strahlen bringen. Wenn die Haus einen leichten Glanz hat, wirkt sie straff und prall – also viel jugendlicher. Mit speziellen Glanzpartikeln in den Produkten bringen diese Luminizing-Produkte diesen Glanz auf die Haut.

Younique Moodstruck

Die Moodstruck Produktlinie beinhaltet Kosmetik für die Augen und Lippen. Mascara, Moodstruck 3d fiber lashes, Lidschatten, Eyeliner, Augenbrauenprodukte, Kajal, Lipliner, Lippenstifte und vieles mehr.

Younique Touch

Die Touch Produktlinie kann mit Make-up Produkten wie Foundation, Puder, Concealer und vielem mehr aufwarten.

You-Ology

Bei You-Ology handelt es sich um eine individuell abgestimmte Hauspflege mit bis zu 40.000 möglichen Kombinationen. Um seine eigene Kombination zu finden, muss man nur das Lifestyle-Quiz zur Hautpflege absolvieren. Zuerst wird dein Alter ungefähr abgefragt. Danach wird man aufgefordert, selbst einzuschätzen, wie sich von trocken bis fett, die eigene Haut anfühlt. Nach diesem Schritt hat man mehrere Möglichkeiten, um auszuwählen, was man gerne an seiner Haut verbessern möchte. Die vergrößerten Poren, die feinen Linien, die Rötungen, die fahle Haut, die dunklen Stellen, die Falten, die Elastizität. Mindestens drei davon sind zu wählen. Danach muss man diese nach der eigenen Priorität ordnen. Nach diesem Schritt soll man angeben, welche Produkte man derzeit verwendet, um seine Haut zu pflegen. Ebenfalls abgefragt wird, ob man empfindliche Haut hat und ob man Umwelteinflüssen, Sonne und Bildschirmstrahlung man ausgesetzt ist. Danach gibt man an, ob man 8 oder mehr Stunden pro Tag schläft. Als Ergebnis bekommt man Produktempfehlungen in den Bereichen Reinigung, Serum, Tagespflege und Nachtcreme.

Younique Beauty Guide – Try on Room

Der Younique Try on Room ist eine tolle App, bei dieser man verschiedene Make up Produkte digital auf seinem Gesicht testen kann. Nachdem man mit “Hallo du Hübsche!” begrüßt wurde, wird im ersten Schritt dein Gesicht gescannt. Hier wird deine Gesichtsform, die Form und Ausprägung deiner Augen, Augenbrauen, und Lippen festgestellt. Auch deine Hautfärbung wird erkannt. Mit diesen Daten kann dir der Try on Room schon auf dich abgestimmte Produkte vorschlagen.

 

1. Scannen deines Gesichtes 

 

Folge der Anleitung. Beachte, dass du gutes Licht hast, nicht geschminkt bist und falls du eine Brille trägst, diese abnimmst beim Scan. Dein Gesicht sollte dann ungefähr in den Kreis passen. Sollte der Scan nicht funktionieren oder dir gefällt dein Ergebnis nicht, hast du auch alternativ die Möglichkeit, ein Foto von dir hochzuladen.

Screenshot Younique App Anleitung

 

2. Analyseergebnisse

 

Bei deinen Analyseergebnissen handelt es sich um Informationen über deine Gesichtsform, Form der Augenpartie und Lippen. Die Augenfarbe und dein Hautton wird ebenfalls festgestellt. Sollten die Ergebnisse für dich nicht stimmig sein, hast du auch die Möglichkeit, eine Korrektur vorzunehmen. Wähle einfach jene Werte aus, die deiner Meinung nach zu dir passen.

Screenshot Younique App Analyseergebnis

3. Make up anprobieren

Auf Basis deiner Analyseergebnisse kannst du in diesem Schritt dein vom System empfohlenes Make Up ausprobieren. Selbstverständlich kannst du auch zu allen anderen im System enthaltenen Produkte wechseln. Hier hast du die Möglichkeit Foundation und Concealer anzuprobieren.

Screenshot Younique App

Sogar deine Augenpartie kannst du dir hier komplett schminken. Die Augenbrauen, den Lidschatten, Wimperntusche und Eyeliner. Die Variationen sind sehr vielfältig.

Screenshot Younique App - Augenmakeup

Toll wäre, wenn man die Lippen auch noch schminken könnte. 

 

4. Produkte wählen und bestellen

Wenn dir verschiedene Produkte gefallen, hast du die Möglichkeit, Screenshots für dich zu machen. Von jedem der Younique Produkte wird auch gleich der Preis angezeigt. So bleibt alles sehr übersichtlich. Die Bestellung kannst du auch aus dieser App durchführen. Sehr praktisch.

 


Autor: Isabella Mayer
Position: Redakteurin
Letzte Änderung: 15.07.2020

Younique wurde von Isabella für Sie getestet und bewertet

Isabella
Redaktion
Isabella ist seit der Entstehung von testberichte.com dabei! Inzwischen widmet sie sich hauptsächlich den technischen Auswertungen der Tests. Dabei hat sie gemerkt wieviel Spaß es macht, andere Webseiten zu bewerten und Testberichte zu verfassen. Ausgleich findet Isabella in ihrer Musikkapelle, die sie seit Jahren am Saxophon und an der Querflöte unterstützt.

Younique Bewertungen

Stern Stern Stern Stern Stern   (0,0/5)
5 Sterne
0%
4 Sterne
0%
3 Sterne
0%
2 Sterne
0%
1 Sterne
0%
Kundenrezension verfassen


Sag deine Meinung

Überschrift:

Rating:
Text: