DEGIRO

(3,1/5)

Bewertung von der ,

Unser Fazit zum Online Broker Degiro

Bewertungssiegel azsbaufähig

Bei DEGIRO kannst du Anleihen und Aktien, ETFs, Futures, Investmentfonds, Optionen, Optionsscheine, Zertifikate sowie CFDs traden. Devisen bzw. Forex wird leider nicht angeboten. DEGIRO offeriert dir Zugang zu weltweiten Märkten und du hast dadurch die Möglichkeit dein Portfolio auch dementsprechend breit zu streuen. Die breite Palette an Finanzinstrumenten hat uns ebenfalls positiv überzeugt.

Neben den unterschiedlichen Ordermöglichkeiten kannst du bei DEGIRO ebenfalls in Echtzeit traden – die Realtime-Kurse der meisten europäischen Börsen gibt es gratis.

Der Broker bietet einen eigens zugeschnittenen Webtrader, den man natürlich auch via Handy und Tablet nutzen kann. Leider bietet DEGIRO weder einen Schulungsbereich noch ein Demokonto zum Üben an, daher können wir Einsteigern DEGIRO leider nicht empfehlen.

Durch die Investmentsicherung des niederländischen Staates sind deine Einlagen geschützt. Gebührentechnisch hebt sich DEGIRO weit von seinen Mitbewerbern ab: Depot- bzw. Kontoführung, Teilausführungen, Orderlimits, Auszahlungen von Dividenden sowie Orderstreichung sind nämlich kostenlos! Egal ob du Fonds, ETFs, Zertifikate, Optionsscheine, Anleihen oder CFDs handeln  willst - einen kostengünstigeren Anbieter findest du kaum!

Testergebnis im Überblick
Schulungen:
Handelsinstrumente:
Handelsplattform:
Aktionen:
Support:
Handelskonten:
Sicherheit:
Mobile Trading:
Gebühren:
Besondere Merkmale
  • einer der größten Anbieter europaweit
  • weltweiter Handel möglich
  • günstige Gebühren
  •  
  • kein Demokonto
  • keine Schulungen
  •  
  •  
degiro bannerbild

Während die Trader bei den Mitbewerbern nur an europäischen und US-Börsen handeln können, ist es europäischen Anlegern über DEGIRO möglich weltweit bzw. an Börsen in Japan, Hong Kong, Australien und weiteren Ländern zu traden – heißt es auf der Website des Brokers. Dadurch können Kunden ihr Portfolio weltweit streuen.

DEGIRO entwickelt seine Trading Werkzeuge selbst. Dies bedeutet, das die Entwicklung aller Trading Plattformen des Brokerhauses in-house erfolgt und man stets bemüht ist, diese auf die speziellen Bedürfnisse der Trader zuzuschneiden. Ein derartiger User-freundlicher Zugang spiegelt sich ebenfalls in der Zahl der Kunden wider, die dem Service des Brokers Vertrauen schenken: gegenwärtig zählt der Anbieter 300.000 Kunden.

Degiro Auszeichnung

Auch bei den Kostenersparnissen spielt DEGIRO in der obersten Liga mit. Das Unternehmen ist bemüht attraktive Produkte zu niedrigen Preisen dank Skaleneffekten und Effizienz zu schaffen, was sich auch an den niedrigen Gebühren erkennen lässt. Auf seiner Website hält der Anbieter fest, dass die weltweite Expansion die Kosten noch weiter nach unten treiben wird.

Bislang ist DEGIRO Träger von 44 internationalen Preisen. Bei den Financial Times & Investors Chronicle (UK) Investment and Wealth Management Awards wurde der Anbieter 2018 zum “Best Low Cost Stockbroker” gekürt. Im selben Jahr folgten die Auszeichnungen “Broker des Jahres” von der Danish Shareholders Association, “Bester Discount Broker” von BrokerChooser und im Rahmen des niederländischen Cashcow Awards gab es den Titel “Bester Broker”.

DEGIRO – Das Handelsangebot

Kunden können bei DEGIRO neben Anleihen und Aktien, ETFs, Futures, Investmentfonds, Optionen, Optionsscheine, Zertifikate wie auch CFDs traden. Das Trading mit Devisen bzw. Forex wird vom Anbieter allerdings nicht offeriert.

Traden: Ordern bei DEGIRO

Es stellt sich nun die Frage, welche Ordermöglichkeiten den Händlern bei DEGIRO zur Verfügung stehen. Zusätzlich zu den klassischen Orderzusätzen billigst und bestens, bei welchen kursunabhängig zum nächsten Preis getradet wird, kann man zwischen den Orderzusätzen Stop-Limit, Stop-Buy-Order, Stop-Loss-Order und Limit-Order gewählt werden. Was die Ordergültigkeiten anbetrifft, haben Anleger die Möglichkeit zwischen einer tagesgültigen Order, also einer ausschließlich für den jeweiligen Tag gültigen Order, und einer unbefristet gültigen Order zu wählen.

Traden: Orderplätze und Börsen bei DEGIRO

Die Börse in Aktion

Über DEGIRO bekommen Anleger Zugang zu eine breiten Palette an europäischen Trading Plätzen. Zu diesen gehören: Xetra, Börse Frankfurt, Wiener Börse, Euronext Brussel, Euronext Amsterdam, Euronext Paris, SIX Swiss Exchange, London Stock Exchange, Bolsa de Madrid, OMX Copenhagen, OMX Helsinki, Irish Stock Exchange, Budapest Stock Exchange, Athens Stock Exchange, Borsa Italiana S.p.A., Warsaw Stock Exchange, Oslo Stock Exchange, OMX Stockholm, Euronext Lisbon, Instanbul Stock Exchange wie auch Prague Stock Exchange.

Hinzu gesellen sich nachfolgende nordamerikanische Börsen: NYSE, NYSE Arca (früher Archipelago Exchange), AMEX, NASDAQ sowie Ventures Exchange und Toronto Stock.

Darüber hinaus können Händler an folgenden Börsen in Ozeanien und Asien traden: Australian Securities Exchange, Singapore Exchange, Tokyo Stock Exchange sowie Hong Kong Stock Exchange.

Realtime-Handeln bei DEGIRO

Die Kurse der meisten europäischen Börsen offeriert der Broker Händlern nicht bloß kostenfrei, sondern auch noch in Realtime. Für die Realtime-Kurse anderer Börsen werden Gebühren verrechnet. Diese sind übersichtlich im Preisverzeichnis aufgelistet. Im Sinne einer Kontingentierung sind die Realtime-Kurse unbeschränkt und werden als Push-Kurse offeriert.

Handeln von CFDs, Fonds, Futures und Optionen

Das Handeln mit CFDs ist auf Basiswerte aus Deutschland, Großbritannien, Irland, Frankreich und Belgien möglich. Nichtsdestotrotz bietet der Broker keine spezielle Trading Software für CFDs an. CFDs werden stattdessen über den Webtrader gehandelt. Leider wird dem Trader auch kein CFD-Demokonto zur Verfügung gestellt.

An der Terminbörse Eurex sowie an den Börsen Euronext Derivatives und Mercado Español de Futuros Financieros können Optionen und Futures getradet werden. Wer in Fonds anlegen möchte, dem stehen rund 10.000 Fonds bei DEGIRO zur Auswahl. Der direkte Handel mit der Kapitalanlagegesellschaft (KAG) ist hingegen nicht möglich. Ebenso wird  bei DEGIRO kein rabattierter Fondskauf mit ermäßigtem Ausgabeaufschlag offeriert.

ETFs und Sparpläne

Bei diesem Broker können keine Sparpläne auf Aktien, ETFs, Fonds oder Zertifikate erworben werden. Dennoch können Händler einmal im Monat 700 ETFs gratis handeln – ab einem Volumen von mehr als 1.000 Euro ist dies sogar mehrere Male pro Monat möglich!

Trading Software: DEGIRO Webtrader

Degiro Webtrader

DEGIRO Kunden steht zum Handeln ein eigener Webtrader zur Verfügung. Die Nutzung der Trading Software ist kostenlos. Diese Handelsplattform wurde speziell auf die Bedürfnisse der Händler zugeschnitten, so der Broker, weshalb auch auf Überflüssiges verzichtet wurde. Je nach Bedarf ist es möglich im Webtrader die sog. Quick Bar zu aktivieren, welcher relevante Informationen zum Markt wie zum Beispiel zuletzt durchgeführte Transaktionen oder offene Orders entnommen werden können.

Diejenigen Trader, die viel unterwegs sind, können via Smartphone sowohl das Depot, offene Orders und Transaktionen einsehen wie auch Orders platzieren.

DEGIRO Demokonto

Es kommt öfters vor, dass von Aktiendepot-Brokern keine Demokonten angeboten werden. Dies trifft auch auf DEGIRO zu – es gibt hier einfach kein derartiges Angebot, obwohl Händler durchaus von einem solchen profitieren würden, unabhängig davon, ob sie nun Anfänger sind oder bereits Erfahrungen beim Handeln gesammelt haben.

Falls dir dieser Punkt wichtig ist, solltest du dich nach einem anderen Broker umschauen. Trader, welche im Wertpapierhandel bereits versiert sind, werden in dieser Hinsicht wohl ein Auge zudrücken können. Davon einmal abgesehen, ist der DEGIRO Trader Account aufgrund der überaus kostengünstigen Konditionen sehr verlockend.

DEGIRO Bank Login

Händler platzieren bei DEGIRO ihre Orders meistens online, wie es auch bei diversen anderen Online Brokern gang und gäbe ist. Österreichische Anleger gelangen zum Online-Login über den Link https://trader.degiro.nl/login/at#/login, deutsche Anleger über https://trader.degiro.nl/login/de#/login. Für den Zugang sind Benutzername und Passwort notwendig.

Kundenbetreuung, Benefits und Schulungen

Kunden können mit dem Broker entweder via Post oder Kontaktformular bzw. E-Mail in Kontakt treten. Bevor man jedoch diesen Dienst beansprucht, sollte vorher ein Blick in die FAQ-Liste, welche sich im Helpcenter findet, geworfen werden. Die Wahrscheinlichkeit ist relativ groß, dass man hier bereits die Antwort auf die eigene Frage findet.

Bei DEGIRO gibt es weder Benefits für bestehende Kunden noch werden Webinare oder Schulungen für Einsteiger und Fortgeschrittene angeboten.

Konten, Kontoeröffnung und Einlagenschutz

Bei der Eröffnung eines Online Depots, wird man bei DEGIRO über die erste getätigte Überweisung identifiziert. Der Broker offeriert werder ein Postident- noch ein Videoident-Verfahren.

Ein Depot kann prinzipiell von jedem EU- wie auch Nicht-EU-Bürger eröffnet werden. Es ist möglich neben dem Einzelkonto auch ein Gemeinschaftskonto einzurichten. Hierfür ist allerdings eine bestimmte Voraussetzung zu erfüllen: Das Referenzkonto des Händlers muss sich in einem der Europäischen Union angehörigen Land befinden.

Auch wenn DEGIRO kein Mitglied im Einlagensicherungsfonds ist, sind die Einlagen der Händler trotzdem durch eine Investmentsicherung des niederländischen Staates geschützt.

Gebühren von DEGIRO

Konto- bzw. Depotführung, Orderlimits, Orderstreichung, Teilausführungen (bei taggleicher Ausführung) wie auch die Dividendenauszahlungen sind bei diesem Broker kostenfrei.

Gebühren bei Degiro

Beim Trading an der österreichischen Börse werden 2 Euro Basisprovision zuzüglich 0,038% des Transaktionsvolumens verrechnet. Wer Aktienhandel über Xetra betreibt, zahlt 2 Euro plus 0,038% des Transaktionsvolumens. Wesentlich kostspieliger ist das Traden von Aktien an der Frankfurter Börse. Hier bezahlt der Händler 7,50 Euro Basisprovision zuzüglich 0,098% des Transaktionsvolumens. Trader, die an der Börse Frankfurt mit Zertifikaten handeln, müssen 2 Euro Basisprovision zuzüglich 0,118% des Transaktionsvolumens bezahlen.

Der Anbieter DEGIRO berechnet beim Handeln US-amerikanischer Aktien zum Beispiel 0,50 Euro Basisprovision plus 0,004 US-Dollar pro Aktie (sämtliche Fremdgebühren sind bereits im Preis inkludiert).

Beim Traden von Fonds gibt es, wie zuvor bereits erwähnt, keinen Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Der Fondshandel über die Börsen kostet 7,50 Euro plus 0,1% des Ordervolumens. Auch hierin sind schon alle Fremdgebühren inkludiert.

Die Kosten, die für das Trading mit ETFs anfallen, richten sich ebenfalls nach dem Ordervolumen. Egal an welchem Handelsplatz getradet wird, müssen 2 Euro pro Order zuzüglich 0,02% des Ordervolumens bezahlt werden.

Für den Handel mit Optionsscheinen und Zertifikaten muss der Händler mit 2 Euro Basisprovision zuzüglich 0,1% des Transaktionsvolumens aufkommen.

Neben 0,04% des Transaktionsvolumens werden für das Traden von Anleihen 5 Euro Basisprovision berechnet.

Die Kosten für den CFD-Handel sind gleich wie für den Handel mit Aktien.

Unter dem Strich wird DEGIRO zu den günstigsten Anbietern gezählt, was die Gebühren für das Handeln von Wertpapieren anbelangt!


DEGIRO wurde von Isabella für Sie getestet und bewertet

Isabella
Redaktion
Isabella ist seit der Entstehung von testberichte.com dabei! Inzwischen widmet sie sich hauptsächlich den technischen Auswertungen der Tests. Dabei hat sie gemerkt wieviel Spaß es macht, andere Webseiten zu bewerten und Testberichte zu verfassen. Ausgleich findet Isabella in ihrer Musikkapelle, die sie seit Jahren am Saxophon und an der Querflöte unterstützt.

DEGIRO Bewertungen

SternSternSternSternStern  (0,0/5)
5 Sterne
0%
4 Sterne
0%
3 Sterne
0%
2 Sterne
0%
1 Sterne
0%
Kundenrezension verfassen


Sag deine Meinung

Überschrift:

Rating:
Text: